GOTS Pressemitteilung - DACH +++ Anzahl der GOTS zertifizierten Betriebe steigt 2016 um 21% auf 4.642 +++ Mehr als 1,4 Millionen Arbeiter gemeldet +++ Jahresbericht 2016 veröffentlicht

 

Global Organic Textile Standard (GOTS):

Anzahl der GOTS zertifizierten Betriebe steigt 2016 um 21% auf 4.642 +++ Mehr als 1,4 Millionen Arbeiter gemeldet +++ Jahresbericht 2016 veröffentlicht

                                                        Lina Pfeifer, GOTS Repräsentantin in Deutschland, Österreich, Schweiz 

Berlin, Deutschland 02. Mai 2016
Zur sofortigen Veröffentlichung                                                                                  

Die Zahl der nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizierten Betriebe stieg in 2016 auf 4.642 gegenüber 3.814 in 2015. Das bestätigt erneut die Anerkennung des GOTS als weltweit führenden Verarbeitungsstandard für Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Weltweit sind GOTS zertifizierte Unternehmen aktuell in 63 Ländern vertreten (68 in 2015). Das Wachstum ist weiterhin gleichmäßig über alle Marktsegmente verteilt, einschließlich dem Massenmarkt und den großen Marken. Eine GOTS Zertifizierung schließt die Verarbeitung von kontrolliert biologischen Naturfasern entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette ein – vom Feld bis zum fertigen Produkt.

Länder oder Regionen mit den größten Zuwächsen an GOTS zertifizierten Unternehmen in 2016 sind (absteigend): Bangladesch (+121), China (+68), Italien (+54), Deutschland (+41); Indien (+47) und Pakistan (+30). Die 'Top zehn' Länder in Bezug auf die Gesamtzahl der GOTS zertifizierten Unternehmen waren in 2016: Indien (1488), Türkei (423), Deutschland (347), Bangladesch (331), China (269), Italien (195), Pakistan (172), Portugal (96), Korea (61) und Japan (58).

"Der signifikante Anstieg an GOTS zertifizierten Betrieben zeigt, dass immer mehr Entscheider Veränderungen durch die Einhaltung der strengen GOTS Kriterien vorantreiben und darüber hinaus diesen Wandel durch die unabhängige Zertifizierung auch nachweisen wollen” so Herbert Ladwig, GOTS Managing Direktor.

Bislang meldeten die 18 GOTS akkreditierten, unabhängigen Zertifizierungsinstitute mehr als 1,4 Millionen Menschen in 4.354 (von den 4.642), die in GOTS zertifizierten Betrieben arbeiten.

“Die zunehmende Marktakzeptanz ist ein Indiz dafür, dass GOTS Lösungen für Nachhaltigkeitsprobleme bietet, sowohl für das Risikomanagement oder die  Glaubwürdigkeit der Unternehmen und Marken als auch für das Bedürfnis der Verbraucher nach Transparenz“, sagt Claudia Kersten, GOTS Marketing Direktorin.

Neue GOTS Version 5
2016 war für GOTS ein Revisionsjahr. GOTS 5.0 wurde am 1. März 2017 verabschiedet. Eine Auswahl wichtiger Änderungen in Kürze: Die Verwendung von Viskose und Modal (für den „Restfaseranteil“) ist jetzt auf 10% beschränkt (25% für Socken und Sportbekleidung). Lyocell kann wegen seines nachhaltigeren Herstellungsprozesses nach wie vor bis zu 30% verwendet werden. Zum ersten Mal sind „Kombinationsprodukte“ zugelassen, wie zum Beispiel Kinderwagen, Babybetten, Autositze oder Möbel mit Polster aus zertifiziertem und dementsprechend gekennzeichnetem Stoff.

Angelehnt an die United Nations Global Compact Prinzipien enthalten die GOTS Sozialkriterien einen neuen Abschnitt zu ethischen Geschäftspraktiken – Anti-Korruptionsrichtlinien eingeschlossen. Für das bereits obligatorische GOTS Social Compliance Management System gibt es nun Anwendungsempfehlungen für Instrumente, wie der Social Fingerprint™ der Social Accountability International (SAI). GOTS unterstützt damit die Unternehmen, die Sozialkriterien einzuhalten, zu messen und zu verbessern. GOTS Version 5.0, das Manual für die Implementierung und die Liste der Änderungen gibt es hier:  http://www.global-standard.org/the-standard/latest-version.html.

Neue GOTS Repräsentanten
In 2016  wurden drei neue regionale Repräsentanten berufen: Lina Pfeifer in Deutschland, Österreich und Schweiz, Lori Wyman in Nordamerika und Elif Yaraşık in der Türkei.  Mit den zweitmeisten GOTS zertifizierten Betrieben weltweit ist die Türkei ein sehr wichtiger Beschaffungsmarkt.

Detaillierte Informationen über GOTS Aktivitäten in 2016 finden Sie im GOTS Annual Report 2016, bereit zum Download unter http://www.global-standard.org/images/stories/Annual_Reports/GOTS_AR2016Public_low.pdf

ÜBER GOTS:
GOTS ist als weltweit führender Standard für die gesamte Verarbeitung (vom Nachernteverfahren über Spinnen, Stricken, Weben, Färben, Ausrüsten und Konfektion) von Bekleidung und Heimtextilien aus Biofasern (wie Bio-Baumwolle und Bio-Wolle) anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien. Zentrale Bestimmungen beinhalten das Verbot von gentechnisch veränderten Organismen (GVO), von hochgefährlichen Chemikalien (wie krebserregende Azofarbstoffe und Formaldehyd) sowie Kinderarbeit, und die Anforderung nach strikten Abwasserbehandlungspraktiken und sozialverantwortlichem Management.

GOTS wurde von führenden internationalen Standardorganisationen entwickelt:
Organic Trade Association (U.S.), Japan Organic Cotton Association, Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (Deutschland), und Soil Association (UK), die eine Internationale Arbeitsgruppe bildeten, mit dem Ziel, weltweit anerkannte Anforderungen zu definieren, die den biologischen Status von Textilien und dadurch eine glaubwürdige Produktsicherheit für den Konsumenten gewährleisten. GOTS ist eine gemeinnützige Organisation. Mehr Informationen zum GOTS finden Sie unter www.global-standard.org.

 ###

GOTS
Global Organic Textile Standard

www.global-standard.org