GOTS Pressemitteilung +++ Wachstumskurs hält an +++ Neue Zahlen +++ Neue Personalie


Global Organic Textile Standard (GOTS):

Wachstumskurs hält an +++ Mehr als 840.000 Beschäftigte in GOTS zertifizierten Betrieben +++ Neuer Direktor für Standardentwicklung

Stuttgart, 18. Februar, 2016                                                                     
  

Neue Zahlen: Auch 2015 steigt die Anzahl der GOTS zertifizierten Betriebe weltweit und zum ersten Mal kann GOTS über die Anzahl der Beschäftigten in GOTS zertifizierten Betrieben berichten.

Neue Personalie: Marcus Bruegel übergibt sein Amt an Rahul Bhajekar.

Die Zahl der nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizierten Betriebe stieg in 2015 auf 3.814 gegenüber 3.663 in 2014. Das bestätigt erneut die Anerkennung des GOTS als weltweit führenden Verarbeitungsstandard für Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Weltweit sind GOTS zertifizierte Unternehmen aktuell in 68 Ländern vertreten (64 in 2014). Das Wachstum ist weiterhin gleichmäßig über alle Marktsegmente verteilt, einschließlich dem Massenmarkt und den großen Marken. Konsumenten bekommen so eine immer größere Auswahl an GOTS zertifizierten Produkten und haben so die Sicherheit einer ökologischen und sozialverträglichen Produktion - vom Feld bis in den Einzelhandel.

Länder oder Regionen mit den größten Zuwächsen an GOTS zertifizierten Unternehmen in 2015 sind (absteigend): Indien (+74), Europa (+58), Türkei (+27) und Bangladesch (+21). Die 'Top Fünfzehn' Länder in Bezug auf die Gesamtzahl der GOTS zertifizierten Unternehmen waren in 2015: Indien (1,441), Türkei (489), Deutschland (306), Bangladesch (210), China (201) Pakistan (142), Italien (141), Portugal (89), Südkorea (80), Japan (65), USA (60), Frankreich (56), Großbritannien (49), Österreich (49) und Dänemark (41).

"Erneut belegen diese Zahlen, dass eine glaubwürdige, unabhängige Zertifizierung nach GOTS über die gesamte Textile Kette bis hin zum sichtbaren Label für die Verbraucher die Triebfeder für den 'Businesscase for Sustainability' ist - ganz im Gegensatz zu reinen Selbstaussagen" so Claudia Kersten, GOTS Marketing Direktorin.

Mit Stand heute zählten die GOTS akkreditierten, unabhängigen Zertifizierer 847.749 Menschen, aus den 2.799 der aktuell 3.814 zertifizierten Betriebe. Es ist davon auszugehen, dass diese Zahl die Millionengrenze knackt, wenn erst alle Zahlen beisammen sind.

"Diese Zahl ist - zusätzlich zu der Anzahl der zertifizierten Betriebe - ein weiteres Indiz für die hohe Relevanz des Global Organic Textile Standard. Gemeinsam mit den unabhängigen GOTS Zertifizierern und der wissenschaftlichen Forschung werden wir weitere Daten sammeln um die ökologischen und sozialen Wirkungen von GOTS deutlich zu machen" fügt Herbert Ladwig, GOTS Geschäftsführer hinzu.

Marcus Brügel, der Technische Direktor des GOTS hat seine Tätigkeit im Februar 2016 aufgegeben. Von den Anfängen des GOTS an trug er ungemein zum Wachstum und der Gestalt des Standards bei. Seine Rolle in der erfolgreichen Etablierung der weltweiten Anerkennung des Standards war beispielhaft. Entsprechend seiner Pionierleistung wurde er mit den besten Wünschen für die Zukunft von der GOTS Familie beim Jahrestreffen am 13. Februar feierlich verabschiedet. Als sein Nachfolger ist künftig Rahul Bhajekar für die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung zuständig, Umwelt- und Sozialaspekte eingeschlossen. Rahul Bhajekar verfügt über mehr als 21 Jahre Erfahrung in Textilprüfung, Chemikaliensicherheit und in der Implementierung von GOTS, sowohl mit Verarbeitern als auch mit Konfektionsbetrieben und Chemikalienherstellern. Er ist seit 2005 in die GOTS Aktivitäten involviert und bereits seit einigen Jahren Mitglied des GOTS Technischen Komitees. Einer seiner ersten Hauptaufgaben liegt in der Leitung des bevorstehenden Revisionsprozesses der GOTS Version 4.0.

ÜBER GOTS: GOTS ist als weltweit führender Standard für die gesamte Verarbeitung (vom Nachernteverfahren über Spinnen, Stricken, Weben, Färben, Ausrüsten und Konfektion) von Bekleidung und Heimtextilien aus Biofasern (wie Bio-Baumwolle und Bio-Wolle) anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien. Zentrale Bestimmungen beinhalten das Verbot von gentechnisch veränderten Organismen (GVO), von hochgefährlichen Chemikalien (wie krebserregende Azofarbstoffe und Formaldehyd) sowie Kinderarbeit, und die Anforderung nach strikten Abwasserbehandlungspraktiken und sozialverantwortlichem Management.

GOTS wurde von führenden internationalen Standardorganisationen entwickelt:
Organic Trade Association (U.S.), Japan Organic Cotton Association, Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (Deutschland), und Soil Association (UK), die eine Internationale Arbeitsgruppe bildeten, mit dem Ziel, weltweit anerkannte Anforderungen zu definieren, die den biologischen Status von Textilien und dadurch eine glaubwürdige Produktsicherheit für den Konsumenten gewährleisten. GOTS ist eine gemeinnützige Organisation. Mehr Informationen zum GOTS finden Sie unter www.global-standard.org.

 

Diese Pressemitteilung steht zusätzlich hier zum Download bereit.

 

Mit herzlichen Grüßen/ Kind Regards
Claudia Kersten


GOTS
Global Organic Textile Standard

Claudia Kersten
Marketing Director
Representative in Germany, Austria and Switzerland

von-Laue-Str. 12 · 53881 Euskirchen · Germany
Tel. 02255/9411-19· Fax 02255/9411-11
www.global-standard.org